So finden Sie den richtigen Hochzeitsfotografen

So finden Sie den richtigen Hochzeitsfotografen


Kaum ein Fest wird so gründlich vorbereitet und geplant wie eine Hochzeit. Oft wird jedes Detail bis ins Kleinste hinein festgelegt und jeder einzelne Schritt gründlich besprochen und teilweise geprobt. Und überraschenderweise kommt es immer wieder vor, dass über diese genaue Planung auf den einzelnen Tag der große Zeitrahmen vergessen wird – und alle Beteiligten vergessen, dass sich auch jemand um die Fotos und eventuell auch das Hochzeitsvideo kümmern muss.

Fotografieren kann jeder – ein populärer Irrglaube

Nahezu jeder Mensch besitzt heute eine Kamera und nutzt sie zumindest hin und wieder. Mitunter gelingen Amateuren und Hobby-Fotografen dabei unbestritten beeindruckende Resultate. Wer sich jedoch einmal genauer mit Blenden, Belichtungszeiten, Fokus, Farbrauschen, optischen Effekten und den vielen technischen Details der Fotografie beschäftigt hat, erkennt schnell, dass es sich um ein überaus komplexes Handwerk mit vielen Fallstricken handelt. Ohne viel Erfahrung, technisches Wissen und eine gute Portion Intuition ist es praktisch unmöglich, dauerhaft und konstant gute Bilder zu schießen und – besonders auf größeren Veranstaltungen – dabei den Blick für das große Ganze nicht zu verlieren. Ein Punkt, der dabei häufig übersehen wird, ist: Um optimale Fotos aufnehmen zu können, benötigt der Hochzeitsfotograf ein hochwertiges und professionelles Equipment, aber gerade dieses ist heute sehr komplex und benötigt eine sehr umfangreiches Wissen über Stärken und Schwächen jedes einzelnen Bauteils.

Das Begleiten von Veranstaltungen ist kein Spielfeld für Amateure, sondern eine der komplexesten Aufgaben für einen Hochzeitsfotograf. Er muss den genauen Ablauf kennen, sich gleichzeitig aber flexibel auf besondere Situationen einstellen und möglichst an mehreren Orten gleichzeitig sein, um keine Aufnahme zu verpassen. Er muss gezielt zwischen wichtigen und weniger wichtigen Gästen unterscheiden können, während der Arbeit bereits ein Auge auf günstige Standorte für spätere Zeitpunkte werfen und gleichzeitig seine Kamera und seine Ausrüstung meisterhaft beherrschen. Er muss parallel Porträts, Gruppenbilder und Schnappschüsse machen und zum richtigen Augenblick anwesend sein und den Finger bereits auf dem Abzug haben. Das alles zusammen geht weit über das hinaus, was einem Gast zugemutet werden kann. Das ist harte, mühselige und anstrengende Arbeit.

Suchen und finden – das persönliche Gespräch ist wichtig

Viele Agenturen und Hochzeitsfotografen bieten ihre Dienste im Internet an. Wie in allen Branchen gehören leider auch einzelne Teilnehmer darunter, denen es leider an fachlicher Ausbildung und Erfahrung mangelt. Ein persönliches Vorgespräch ist ein entscheidender Schritt, um den geeigneten Hochzeitsfotograf zu finden und sich von seinen Fähigkeiten zu überzeugen. Jeder professionelle Fotograf wird dabei schon von sich aus auf Sie zugehen, um sich frühzeitig ein Bild von Ihrer Hochzeit machen zu können. Er wird in einem ersten Vorgespräch sich und seine Arbeit vorstellen und einige Beispiele vorlegen können. Er wird Sie nach Ihren Vorstellungen fragen und daran, was für Sie besonders wichtig an diesem Abend ist. Und er wird Ihnen einen realistischen Preis machen und sie nicht mit Pauschalen locken, bei denen sich etwa die Arbeitszeiten im Kleingedruckten verstecken und erst beim dritten Hinsehen finden lassen.

Das alles dient der Vorbereitung, die bei einem wichtigen Ereignis wie einer Hochzeit ganz besonders wichtig ist. Es ist für jeden Profi wichtig, im Voraus möglichst exakt über alles Beschied zu wissen und bereits einen festen Programmablauf im Kopf zu haben. Ebenso wichtig ist es jedoch, feste Ansprechpartner zur Seite zu haben, auf die er im Zweifel zurückgreifen kann: Wer ist gerade besonders wichtig, welches sind die engsten Freunde des Brautpaares und sind vielleicht sogar Überraschungen für das Brautpaar geplant, auf die er bereits einige Sekunden vorher vorbereitet sein sollte.

Zeit ist ein wichtiger Faktor

Es ist in jedem Fall ratsam, sich frühzeitig um den Hochzeitsfotografen zu kümmern – am besten sobald der Termin feststeht. Auf diese Weise kann das Brautpaar sicher sein, dass ihr Wunschkandidat auch noch keine Verpflichtungen hat und der Fotograf hat ausreichend Zeit, sich auf seinen Einsatz vorzubereiten. Im günstigsten Fall beteiligt er sich sogar an den Vorbereitungen oder gibt den Planenden wichtige Hinweise und Ratschläge. Ein erfahrener Hochzeitsfotograf hat mehr Trauungen begleitet als jeder andere Teilnehmer – häufig sogar einschließlich dem Pfarrer – und er kennt die Tücken und die möglichen Hürden und weiß genau, auf welche Details geachtet werden muss. Deshalb wird er gerne Hinweise geben, wie sich beispielsweise Porträts möglichst reibungslos und ohne Zeitstress in den Ablauf einbinden lassen – üblicherweise zwischen standesamtlicher Hochzeit am Morgen und kirchlicher am Nachmittag. Zusätzlich wird er unabhängig vom Hochzeitstag zusätzliche Angebote machen können, durch die – etwa bei einem After-Wedding-Shooting – das Brautpaar entlastet werden kann.

Hochzeitsfotograf Berlin - Grit Erlebach

Hallo, mein Name ist Grit Erlebach. Mitten im Geschehen und doch unaufdringlich, besondere Blickwinkel und langjährige Erfahrung sind der Garant für schöne Hochzeitsfotos von eurem wichtigsten Tag.
In meinem findet Ihr Ratgeber, Tipps und Informationen zu vielen weiteren schönen Hochzeitsbräuchen und relevanten Themen rundum Hochzeiten sowie zahlreiche Inspirationen für Eure Hochzeit.
#Hochzeitsfotograf Berlin #Hochzeitsfotografin Berlin #Hochzeitsfotograf #Hochzeitsfotograf Brandenburg #Hochzeitsfotografin Brandenburg